Startseite Saunaarten Themen Impressum
Saunaarten A-Z

Saunaarten

Dampfsauna

Informationen

Hamam Eine Dampfsauna, auch als Dampfbad oder Trkisches Bad bekannt, ist ein Badehaus, das Dampf als Mittel zur Erzeugung von Hitze und Feuchtigkeit verwendet. Im Gegensatz zur Finnischen Sauna, in der die Hitze durch heie Steine erzeugt wird, wird die Hitze in der Dampfsauna durch Dampf erzeugt, der durch eine Maschine oder einen Generator erzeugt wird.

Die Temperatur in einer Dampfsauna liegt typischerweise zwischen 40 und 50 Grad Celsius, aber die Luftfeuchtigkeit kann sehr hoch sein, oft zwischen 80 und 100 Prozent. Wie bei der Finnischen Sauna betritt man die Dampfsauna normalerweise nackt oder in einem Handtuch gewickelt und setzt sich dann auf die Bnke im Inneren.

Whrend des Dampfbads schwitzt man viel, und die feuchte Luft kann dazu beitragen, die Haut zu reinigen und zu erfrischen. Der Dampf kann auch helfen, die Atemwege zu ffnen und bei Erkltungen oder Asthmaerkrankungen Linderung zu verschaffen. Viele Menschen finden auch, dass das Dampfbad hilft, Stress abzubauen und Entspannung zu frdern.

Wie bei der Finnischen Sauna ist es wichtig, sich nach dem Dampfbad abzukhlen, um den Krper nicht zu berhitzen. Dies kann durch eine kalte Dusche oder ein Tauchbecken erreicht werden.

Insgesamt bietet die Dampfsauna hnliche gesundheitliche Vorteile wie die Finnische Sauna, jedoch auf eine andere Art und Weise. Beide sind groartige Mglichkeiten, um den Krper zu entspannen, Schadstoffe auszuschwitzen und das allgemeine Wohlbefinden zu frdern. Es ist jedoch wichtig, bei der Nutzung von Saunen vorsichtig zu sein und sich an die Sicherheitsrichtlinien zu halten, um Verletzungen zu vermeiden.

andere Themen


Die Gesundheit Informationen zu Krankheiten und Gesundheit
Die Tabelle 1. Bundesliga sowie viele weitere Sporttabellen erhalten Sie bei Sport-Finden.de
Die gesunde Ernhrung Was ist zu beachten?