Saunieren Sauna Infos
Startseite

Saunainfos
Saunaarten
- Finnische Sauna
- Dampfsauna
- Infrarotsauna
- Sanarium
- Banja
- Hamam
- Alpensauna
- Edelsteinsauna

Saunabau
- Planung
- Material
- Aufbau

Saunaaufgüsse
- Eucalyptus
- Pfefferminz
- Zitrone
- Orange
- Birke

Saunapflege
Saunazubehör
Saunatipps
Saunaregeln
Saunageschichte


Saunabau

Material

Informationen

Wer sich für eine Sauna entscheidet, der sollte hierbei das verwendete Material berücksichtigen. Eine gute Sauna besteht aus langsam gewachsenem Holz und je nach Saunaart, wird dieses verschieden eingesetzt. So sieht zum Beispiel die Banja aus, wie ein kleines Holzhaus und kann sogar über eine erste Etage verfügen. Gängige Holzarten für eine Sauna sind zum Beispiel die nordische Fichte oder Polarfichte, Tannen oder Kiefer. Holz sorgt für die Wohlfühlatmosphäre und lebt und eignet sich besonders als Grundelement für die Sauna.

Für das optimale Saunaerlebnis ist der richtige Saunaofen besonders wichtig. Das Material muss hochwertig sein, um die Sicherheit zu gewährleisten und da dies eine Anschaffung für einen längeren Zeitraum ist, ist auch die Optik wichtig. Je nachdem wie es der Benutzer gerne hat, kann dieser Ofen klassisch oder modern sein. Wichtig für den Komfort könnte auch sein, ob der Saunaofen über eine integrierte Steuerung oder lediglich über eine Außensteuerung verfügen soll. Je nach Platzbeschaffenheit ist hier auch die richtige Größe des Saunaofens wichtig.

Eine gute Saunasteuerung sollte leicht bedienbar sein und komfortabel. Eine stufenlose Temperaturauswahl, eine Heizbegrenzung und eine Vorwahlzeit sollten dabei sein. Darüber hinaus könnte ein Ventilatoranschluss oder eine erweiterbare Schaltleistung verfügbar sein. Digitale Anzeigen und Beleuchtungen runden die richtige Saunasteuerung optimal ab. Das richtige Licht in der Sauna sorgt für die nötige Entspannung. Hier werden Saunaleuchten in verschiedensten Variationen angeboten. Ein Sternenhimmel ist auch immer eine sehr gute Wahl und für exklusivere Modelle ist dieser mit Swarovski-Kristallen erweiterbar. Lightsticks in den verschiedensten Ausführungen individualisieren die Sauna.

Bei der Edelsteinsauna oder auch Kristallsauna genannt, befindet sich ein Kristall über dem Saunaofen. Dieser Kristall kann ein Bergkristall, ein Rosenquarz, ein Quarzkristall oder auch ein Amethyst sein. Die Kristalle entfalten gerade in der Sauna ihre Wirkung optimal und verbessern die körperliche Verfassung des Nutzers. Saunaaufgüsse erhöhen ebenso das Wohlbefinden des Saunagängers und sind nicht mehr aus diesem Gebiet wegzudenken. Je nach Belieben kann gewählt werden zwischen Eukalyptus, Pfefferminz, Zitrone, Orange oder Birke.

Nicht zu vernachlässigen ist die Saunatür. Diese muss aus einem hochwertigen Holzrahmen sein. Für wärmeverlustfreies Saunieren ist auf die richtige Silikondichtung zu achten. Ein Sicherheitsglas für die Tür ist in vielen Qualitäten erhältlich. Die Türbände sollten massiv und solide sein und je nach Raumbeschaffenheit können diese rechs oder links anschlagbar sein. Mit einem Magnetanschluss lässt sich eine Saunatür optimal schließen.

Die Inneneinrichtung ist maßgeblich für das Wohlbefinden. Die klassischen Inneneinrichtungen sind funktional und schön. Diese kann mit besonders starkem Massivholz aufgewertet werden. Wer es besonders exklusiv haben möchte, entscheidet sich für besonders markante Rückenlehnen und aufwendige Verarbeitung bis in jedes Detail.


Werbung

Die Tabelle 1. Bundesliga sowie viele weitere Sporttabellen erhalten Sie bei Sport-Finden.de

(c) 2008 by saunieren-sauna.de Hinweise Impressum